versandkostenfrei ab € 30,- innerhalb Österreichs - KLICK MICH



Vergiss nicht auf die Brennessel

Geposted von Gabriele Ohnewas am

Brennesselwiese

Es ist schon etwas länger her ( so um 1900) da wurde die Brennessel ganz anders genützt als heute. Damals wurde sie zur Herstellung von Stoffen verwendet. Heute ist ihr Ruf leider schlechter, als sie es eigentlich verdient. Ein UNKRAUT wird sie oft zu unrecht beschimpft.

Dabei ist sie doch ein wertvoller Allrounder. Sie enthält u.a. eine Fülle an Vitaminen, Gerbstoffen, Mineralsalzen, Kieselsäure, Kalzium, Silizium, Kalium, Eisen, Chlorophyll uvm.

Festes Shampoo Brennessel

Besonders die enthaltene Kieselsäure (sie liefert den wichtigen Baustein Silizium) nützen wir in unserem Fall für unserem festen Shampoo Brennessel.

Silizium sorgt dafür, dass unsere Haare gesund, glänzend und stark bleiben, es wirkt gegen Haarausfall und fördert das Haarwachstum.

Durch ihre reichhaltigen Pflanzenstoffe sorgt die Brennessel dafür, dass auch unsere Haut gut versorgt wird, sie strahlen lässt und dem natürlichen Altersprozess entgegen wirkt.

Aber die Brennessel kann noch viel mehr.

Durch ihre verschiedenen Vitamine unterstützt sie unser Immunsystem, ist ein Vitalisierungsmittel für Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm und Galle und treibt die Harnsäure aus.

Es lohnt sich also diese besondere Pflanze in unseren Alltag einzugliedern und gerade jetzt ist genau die richtige Zeit dafür.

Den klassischen Tee kennt eigentlich jeder und auch als Smoothie hat sie sicher schon jemand von euch verwendet.

Brennessel Spinat

Aber der eine oder andere hat vielleicht schon mal von seiner Oma erzählt bekommen, dass man früher Brennesseln als Ersatz für Spinat genutzt oder eine Suppe daraus gemacht hat. Ein sogenanntes „ Arme Leut“ Essen.

Lecker ist sie auch, wenn man sie in einem Omelett mit bäckt.

Die Samen haben einen leicht nussigen Geschmack und kann man gut über den Salat streuen oder einfach auf ein Butterbrot.

Ich fülle auch sehr gerne Brennesselblätter in einen Krug, fülle ihn mit Wasser auf und lasse ihn dann über Nacht stehen. Am nächsten Tag hab ich leckeres und sehr gesundes Brennesselwasser zur Verfügung. Es hat einen leicht süßlichen Geschmack und gerade jetzt im Sommer mag ich es besonders gern.

 

Ihr seht also, dass gerade die Brennsessel wirklich eine sehr wertvolle Pflanze ist. Ich würde mich freuen, wenn ihr sie ab jetzt mit anderen Augen betrachten könnt und ihr sie nützt,wenn sie bei euch im Garten wachsen sollte.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen